Fermentation


Eines der deutlichsten Beispiele für die schweren Beeinträchtigungen der Umwelt findet man in der Landwirtschaft. Das frisch gemähte Gras hat nicht mehr die Möglichkeit, auf natürliche Weise zu fermentieren.  Aus diesem Grund mussten die landwirtschaftlichen Maschinen notgedrungen mit Anlagen ausgestattet werden,  die dem Gras effektive Mikroorganismen künstlich beifügen. Diese Mikroorganismen sorgen anschließend bei der Silage für eine kontrollierte Fermentation.

 

Auch unsere Bienen haben immer mehr Probleme. Pollen, die wichtigste Nahrungsquelle und Baustein unserer Bienen, müssen ebenfalls einer Fermentation unterzogen werden, damit die Brut sie aufnehmen kann. Eine normale Fermentation von Pollen nimmt bis zu zwei Wochen in Anspruch. Durch Einflüsse von umweltschädlichen Produkten kann sich dieser Prozess der Fermentation verzögern. Dadurch gerät der Zyklus einer Bienenkolonie zusätzlich unter Druck. 

 

Durch den Zusatz von Beetricious® zum Pollenersatz wird ihre Fermentation gefördert.

 

Darüber hinaus werden die Larven den Pollenersatz besser aufnehmen können. Damit wird, zusammen mit der Aufnahme der guten Bakterien, die Vitalität der Brut unterstützt.

 

 
 
     
  2BEe bvba - Haeghensgoed 36 - 9270 Laarne - Belgium - info@beetricious.eu